Lieferung und Rücksendungen

ÜBERPRÜFEN SIE VERSANDKOSTEN ZU IHREM LAND:

Home textiles within 14 days 25 € : EU countries, 49 € :  Other non European countries

Xmas baubles within 7 days 10 € : EU countries, 49 € :  Other non European countries

Nach EU-Recht muss ein Händler von Ihnen gekaufte Waren nachbessern, ersetzen, ihren Preis mindern oder den Kaufpreis erstatten, wenn sie sich als mangelhaft erweisen oder nicht wie in der Werbung angegeben aussehen oder funktionieren.

Wenn Sie eine Ware oder eine Dienstleistung online oder außerhalb eines Geschäfts (telefonisch, per Post oder bei einem Verkäufer an der Haustür) gekauft haben, haben Sie das Recht, vom Kauf zurückzutreten und Ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Voraussetzungen für die Inanspruchnahme von Garantieleistungen und den Rücktritt vom Kauf:

Kostenlose 2-jährige (gesetzliche) Gewährleistung für alle Waren

Egal, ob Sie die Waren in einem Geschäft oder online gekauft haben – nach dem EU-Recht haben Sie kostenlos mindestens zwei Jahre lang Anspruch auf Gewährleistung.

Dies ist Ihr Mindestanspruch. Möglicherweise sehen die Vorschriften in Ihrem Land zusätzlichen Schutz vor – alle Abweichungen von den EU-Vorschriften müssen jedoch stets im Interesse der Verbraucher liegen.

Wenn sich ein Artikel, den Sie in der EU gekauft haben, als fehlerhaft herausstellt oder er nicht wie in der Werbung angegeben aussieht oder funktioniert, muss der Verkäufer ihn kostenlos nachbessern oder ersetzen oder Ihnen den Preis ganz oder teilweise zurückerstatten.

Ganz allgemein können Sie nur dann eine vollständige oder teilweise Erstattung fordern, wenn eine Nachbesserung oder der Ersatz der Ware nicht möglich ist.

Bei minimalen Problemen – wie etwa einem Kratzer auf einer CD-Hülle – haben Sie gegebenenfalls keinen Anspruch auf Erstattung.

Nachbesserung, Ersatz oder Erstattung

Die 2-jährige Gewährleistung beginnt mit dem Empfang Ihrer Waren.

  • In einigen EU-Ländern müssen Sie den Verkäufer innerhalb von 2 Monaten nach Entdecken des Fehlers informieren; andernfalls kann Ihr Anspruch auf Gewährleistung verfallen.
  • Innerhalb von 6 Monaten nach Empfang der Waren müssen Sie dem Händler anzeigen, dass sie einen Mangel aufweisen oder nicht der Beschreibung entsprechen.
  • Nach 6 Monaten müssen Sie in den meisten EU-Ländern selbst beweisen, dass der Fehler bereits beim Empfang der Waren bestand, indem Sie etwa zeigen, dass er auf die schlechte Qualität der verwendeten Werkstoffe zurückzuführen ist.

Der Händler muss stets eine Lösung anbieten; in einigen EU-Ländern haben Sie außerdem das Recht, vom Hersteller Abhilfe zu verlangen.

14-Tage-Frist für die Annullierung eines Kaufs außerhalb von Geschäftsräumen (im Internet, per Telefon oder im Versandhandel) und die Rücksendung der Waren

In der EU haben Sie das Recht, solche Käufe innerhalb von 14 Tagen gegen vollständige Erstattung des Kaufpreises zurückzusenden. Dafür reicht ein beliebiger Grund – selbst wenn Sie es sich einfach nur anders überlegt haben.

Ausgenommen von der 14-tägigen Widerrufsfrist sind unter anderem:

 Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig persönlich sind (z. B. maßgeschneiderter Anzug)

Die „Bedenkzeit" endet 14 Tage nach dem Tag des Empfangs der Waren, bei Dienstleistungsverträgen 14 Tage nach Vertragsabschluss. Fällt der Ablauf der Bedenkzeit nicht auf einen Werktag, so verlängert sich die Frist bis zum darauffolgenden Werktag.

Rücktritt vom Kaufvertrag

Sie müssen dem Händler mitteilen, dass Sie vom Kauf zurücktreten möchten. Es reicht nicht aus, einfach nur die Waren zurückzuschicken.

Sie können ihn gleichzeitig informieren und die Waren zurücksenden, indem Sie der Rücksendung eine schriftliche Erklärung beifügen oder indem Sie ein Fax oder eine E-Mail schicken.

Nach der Mitteilung an den Händler müssen Sie die ungebrauchten Waren innerhalb von 14 Tagen zurücksenden.

Erstattung

Der Händler muss Ihnen innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt Ihres Widerrufs die Kosten erstatten, kann diese Erstattung aber aufschieben, wenn er weder die Waren empfangen noch einen Nachweis erhalten hat, dass Sie sie zurückgeschickt haben.

In den erstatteten Kosten müssen auch sämtliche Versandkosten enthalten sein, die Sie beim Kauf der Ware bezahlt haben. Der Händler kann Ihnen jedoch Lieferkosten berechnen, wenn Sie eine nicht standardmäßige Lieferung (Expressversand) angefordert hatten.